Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Operation am offenen Herzen  – Aufbau des neuen Geschäftsbereichs Zentraleinkauf und Logistik mit Umstellung auf IT-gestützte Prozesse und Automation an der Universitätsmedizin Rostock

    06.06.19 | 09:30 – 10:00 Uhr

    Veranstaltungsart:
    Kongressvorträge
    Veranstaltungsort:
    Saal 3, Ebene +1, CCL
    Kategorie:
    Innovative Zukunftslösungen, Digitalisierung und IT-Infrastruktur, Ganzheitliches Beschaffungsmanagement
    Tipp:

    Unsere Aussteller in der Fachmesse.

    Referent:

    gök Consulting AG
    Frau Ulrike Gies

    Universitätsmedizin Rostock
    Frau Britta Wark

    Sprachen:
    Deutsch
    Details:

    Zu Projektbeginn wurden logistische Leistungen durch diverse Abteilungen in alten Räumen und Strukturen erbracht. Die Koordination war mangelhaft und dadurch ineffizient. Eine Gesamtlogistik im Sinne von abteilungsübergreifenden Prozessketten war nicht vorhanden, die Schnittstellen waren mangelhaft organisiert. Die Beschaffungsabteilung verfügte nur über begrenzte Kompetenzen. Einkaufsleistungen wurden in diversen Abteilungen getätigt. Dementsprechend existierten weder Standards zur Durchführung von Beschaffungen noch konsistente Stammdaten im ERP-System, was sich auch nachteilig auf die Transparenz in der Logistik auswirkte. Es Es existierten kaum Leistungsdaten und kein Controlling. Die Aufgabenstellung umfasste somit die komplette Neuorganisation des Einkaufs und der Ver- und Entsorgungslogistik sowie der Patientenbeförderung im Rahmen der Gründung des neuen Geschäftsbereichs Zentraleinkauf und Logistik.
    Zentralisierung aller Beschaffungsprozesse und weiter Teile der Logistikprozesse in einem Geschäftsbereich sowie Optimierung und Controlling der Gesamtlogistik über Abteilungsgrenzen hinweg. Modernisierung der Logistik durch IT-Einsatz und Automation.

    Reorganisation der Einkaufsprozesse und -zuständigkeiten, Stammdatenharmonisierung und Standardisierungsprojekte. Bezug neuer Räumlichkeiten verbunden mit der Inbetriebnahme von automatischen Kommissioniersystemen in Zentrallager und Apotheke. Schaffung effizienter, abteilungsübergreifender Prozessketten von der Anforderung über die Kommissionierung, den Versand und Transport von Waren bis zum Schrankservice bei den Anwendern. Einsatz von Transportautomation, IT-gestützte Prozesse z.B. Cross-Docking zur Versandoptimierung, Sendungsverfolgung, elektron. Stationsanforderungen und zentrale Disposition inkl. elektronisches Transportsteuerungssystem. Bestandsoptimierung in den med. Bereichen durch Optimierung der Modulversorgung.

    Dieser Vortrag ist Bestandteil des Programmblocks "Innovative Zukunftslösungen" mit den weiteren Themen:

    Projektbericht: Masterplan Logistik
    Dr. Philipp Engel, Klinikum Oldenburg AöR
    Martin Micheli, pdc process design consultants

    Livedaten-Plattform für Prozess- und Ressourcenoptimierung
    Steffen Geyer, simplinic GmbH
    Michael Rosenstock, Leiter des Sana Digital

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten