11. und 12. Mai 2022 med.Logistica
14.03.2022 med-logistica

Premiere für Workshop-Reihe BASIC LINE

Mit der neuen Workshop-Reihe BASIC LINE feiert ein besonders praxisorientiertes Format seine Premiere auf der med.Logistica am 11. und 12. Mai 2022 in Leipzig. Sechs ausgewählte Bereiche der Krankenhauslogistik werden aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, um einen umfassenden Einblick in das jeweilige Thema zu bieten und fundierte Lösungen vorzustellen. Das Spektrum reicht von Modul- und Speisenversorgung über Stammdatenmanagement, Unit Dose und Fallwagenlogistik bis zu Ortungssystemen.

„Besonders spannende Themen aus der Krankenhauslogistik grundsätzlicher und facettenreicher zu bearbeiten, mit inhaltlich abgestimmten und aufeinander aufbauenden Referaten – das ist die Idee hinter BASIC LINE“, erläutert Andreas Melchert, Leitung Lager & Logistik der Sana Einkauf & Logistik GmbH sowie Mitglied des med.Logistica-Kongressbeirats und maßgeblicher Initiator des neuen Moduls. Vor allem Krankenhäuser, die den Einstieg in den jeweiligen Logistikprozess suchen oder in der Entwicklung einer Lösung noch ganz am Anfang stehen, sollen in den anderthalbstündigen Veranstaltungen fundierte Einblicke in das ausgewählte Thema erhalten – samt ausführlicher Einführung sowie Tipps zur praktischen Umsetzung.

Facetten zeigen

„Wir wollen verschiedene Sicht- und unterschiedliche Herangehensweisen präsentieren, zum Beispiel von Universitätskliniken genauso wie von Klinikkonzernen. Wir bieten also Informationen an, die durchaus different und kontrovers sind“, so Melchert. Ziel sei, möglichst viele Facetten aufzuzeigen: „Es gibt nicht die eine Lösung, sondern lediglich Lösungen unter bestimmten Konstellationen und Rahmenbedingungen. Das möchten wir speziell den jungen Kolleginnen und Kollegen darlegen, damit sie sich in der Fülle der Angebote leichter orientieren können.“

Aus der Praxis für die Praxis

Bei BASIC LINE gehe es aber nicht um Wettbewerb und Benchmarks, unterstreicht Melchert. „Die Teilnehmenden erfahren, unter welchen Voraussetzungen welche Ergebnisse zu erwarten sind. Auf Basis der Praxisbeispiele sollen sie ein Gefühl dafür bekommen, wo sie derzeit in ihrer Einrichtung stehen und wohin die Reise gehen kann bzw. durch welche Stellschrauben sich Nuancen innerhalb implementierter Prozesse verändern lassen.“ Das neue Format lebe von Individualität und Vielfalt, betont er. „Wir zeigen das unterschiedliche Verständnis ein und desselben Themas – sozusagen unterschiedliche Rezepte, nach denen man vorgehen kann.“

Endlich wieder „Klassentreffen“

„Die med.Logistica war vor der Pandemie eine wichtige Veranstaltung – und ist es jetzt umso mehr“, erklärt Melchert. „Die ganze Branche freut sich riesig, sich nach drei Jahren endlich live wiederzutreffen und nicht nur in Videokonferenzen zu sehen. Wir sind gespannt darauf, in den Kongressvorträgen und der Ausstellung ein Update über all die Neuheiten zu bekommen! Und das in der ganz besonderen Atmosphäre in Leipzig – auf unserem ‚Klassentreffen’.“

Quelle: Leipziger Messe

Andreas Melchert
Zurück zu allen Meldungen