11. und 12. Mai 2022 med.Logistica
05.05.2022 med-logistica

med.Logistica lädt nach Leipzig ein

Umfassendes Programm rund um Logistik und Prozessmangement im Krankenhaus

Von der Beschaffung über den innerbetrieblichen Personen-, Material- und Informationsfluss bis zur Entsorgung erstreckt sich das Programm der Fachmesse med.Logistica, die am 11. und 12. Mai 2022 nach Leipzig einlädt. Der Kongress mit zirka 80 Vorträgen, Seminaren und Workshops widmet sich umfassend den Themen Logistik und Prozessmanagement im Krankenhaus, und in der Fachausstellung präsentieren rund 90 Unternehmen neueste Entwicklungen für die Branche.

In vier parallelen Programmsäulen können sich die Teilnehmer des Kongresses ein ausführliches Update zu aktuellen Themen und Trends der Branche verschaffen. Neu ist dabei die BASIC Line, die sich vor allem an Krankenhäuser richtet, die den Einstieg in einen Logistikprozess suchen – von Modul- sowie Speisenversorgung über Stammdatenmanagement, Unit Dose und Fallwagenlogistik bis zu Ortungssystemen. Weitere Schwerpunkte sind die Themen Künstliche Intelligenz, OP-, Patienten und Lagerlogistik, Prozessmanagement sowie Nachhaltigkeit.

Zusätzliches Know-how vermittelt das Forum, das erstmals in der Fachmesse eingerichtet wird. Hier stehen Vorträge unter anderem zu Drohnennetzwerken, Rohrpost als Logistiknetz oder Patientenkommunikation 2.0 im Programm.

Aktuelle und künftige Herausforderungen eines ganzheitlichen Beschaffungswesens stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion „Engpassmanagement und Lieferabrisse: Wie kommen wir zu nachhaltigen Lieferketten?“. Das hochkarätig besetzte Podium wird über konstruktive Vorschläge und tragfähige Lösungen debattieren, mittels denen sich Lieferengpässe – die sich während der Pandemie gravierend verschärft haben – vermeiden lassen.

Einen Blick über den Tellerrand ermöglichen die Exkursionen im Rahmen der med.Logistica. Sie führen die Teilnehmer zu ausgewählten Logistik-Schwerpunkten: dem Flughafen Leipzig/Halle, dem Klinikum St. Georg, dem Universitätsklinikum Leipzig sowie zu Porsche.

Thesis-Award 2022 geht an Florian Resch

Im Rahmen der Eröffnung der med.Logistica wird am 11. Mai der mit 1.000 Euro dotierte Nachwuchspreis Thesis-Award vergeben. Die Auszeichnung für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit der Nachwuchs-Krankenhauslogistiker geht an Florian Resch für seine Abschlussarbeit im Fach Betriebswirtschaftslehre. Während der beginnenden Covid-Pandemie untersuchte Resch unter anderem die Prozesse der Wiederaufbereitung von FFP-Masken am Uniklinikum Graz. Der Thesis-Award wurde zum dritten Mal ausgelobt.

Neben dem Thesis-Award wird auf der Eröffnungsveranstaltung auch der dritte Leipziger Innovationspreis für Krankenhauslogistik übergeben. Die Auszeichnung für besonders fortschrittliche und praktisch erprobte Logistikprojekte im Gesundheitswesen ging 2021 auf der med.Logistica DIGITAL an das Universitätsspital Zürich und wird nach der pandemiebedingen digitalen Auslobung im Mai 2022 persönlich überreicht.

Service-Informationen

Die med.Logistica findet am 11. und 12. Mai 2022 in Messehalle 2 und dem Congress Center Leipzig (CCL) statt. Die Öffnungszeiten für Kongress und Fachmesse sind unter www.medlogistica.de/besucherinfos zu finden.

Eintrittskarten sind online erhältlich unter www.medlogistica.de/tickets . Für Kongressteilnehmer aus Gesundheitseinrichtungen kostet das Ticket für einen Tag 175 Euro, für zwei Tage 275 Euro. Studenten zahlen 50 Euro für beide Messetage. Der Preis für Kongressteilnehmer aus Industrie, privaten Forschungseinrichtungen, Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen liegt bei 489 Euro (zwei Tage) bzw. 279 Euro (ein Tag). Alle Eintrittskarten berechtigen am Besuchstag zur kostenlosen Hin- und Rückfahrt zum beziehungsweise vom Messegelände in den Tarifzonen 110, 151, 156, 162, 163, 168, 210 und 225.

„Safe Expo“: Sicher auf der Messe

Zum Schutz aller Teilnehmer gilt auf der med.Logistica das Hygienekonzept der Leipziger Messe „Safe Expo“. Dieses kann unter www.leipziger-messe.de/safeexpo abgerufen werden.

Ansprechpartner

Ingrid Bednarsky
Presse / Akkreditierung
Zurück zu allen Meldungen