Kongressvortrag

Prozessmanagement | Superfluid Hospital - Process Mining im Krankenhaus

Beschreibung

Aufgabenstellung

Herausforderungen mit innovativen Lösungen zu begegnen ist eine der großen Chancen der Digitalisierung. Mit dem konkreten Ziel für die medizinischen und administrativen Kernprozesse eine sinnvolle Lösung mit transparenter Veränderung zu erreichen. Dafür braucht es ein Werkzeug, dass den Kliniken in kurzer Zeit relevante Erkenntnisse über die eigenen Prozesse zusammenstellt und die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen monitoren lässt. Dabei ist es die Aufgabe, auf den Kern des Handlungsbedarfs zu fokussieren, anstatt den gesamten Prozess in Frage zu stellen. Mehrarbeit für das Personal, die durch Interviews und für weitere Termine viel Zeit investieren müssen, gilt es dabei zu vermeiden. Das Ziel: Qualität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Einklang steigern ─ weg vom Silodenken, hin zu einer durchgängigen Organisation im Krankenhaus mit einer Technologie, die die Industrie schon sehr erfolgreich nutzt: Process Mining.

Lösungsansatz / Ergebnisse

Suprafluidität beschreibt eine Strömung ohne Viskosität, was den großen Vorteil mit sich bringt, ohne Verlust von kybernetischer Energie zu fließen. Mit Blick auf Transformationen im Krankenhaus bedeutet Suprafluidität, dass der Prozesse glatt vom Anfang bis zum Ende ablaufen. In den Krankenhäusern überall in der Welt werden jede Minute Millionen von Daten angesammelt. Der Grundgedanke von Process-Mining ist, mit diesen Daten zu arbeiten. Process Mining unterstützt dabei, auf der Grundlage von bestehenden Daten Prozesse zu visualisieren und zwischen gängigem und ungewöhnlichem Prozessverhalten zu unterscheiden. Die Ergebnisse sind konkret und greifbar. Qualität bei der klinischen Versorgung und bei ihren Standards sind abhängig von einer effizienten Umsetzung von Prozessen.

Nutzen

Durch die Nutzung von Process Mining erhalten Krankenhäuser Klarheit über bestehende Prozesse und AI-gestützte Analysen für eine Verbesserung der Patientenbetreuung und für eine Spitzenleistung in der Organisation. Die tiefschürfende Analyse der Abläufe ist dabei vergleichbar mit einer Operation am schlagenden Herzen: Der präzisen Prozessdiagnostik folgt die Prozesstherapie. Bei einem nach qualitativen Gesichtspunkten optimierten Prozess folgt die Wirtschaftlichkeit automatisch.

Referent:innen:

Lars Anwand
Städtisches Klinikum Braunschweig