Kongressvortrag

Patientenlogistik | Zukunft der automatisierten Patientenlogistik am Beispiel des Personen-Transfer Roboter-Assistenten (PeTRA)

Beschreibung

Aufgabenstellung

Die Transportprozesse der verschiedenen Güter im Krankenhaus, wie Essen, Apothekengüter, Abfall, Wäsche etc. müssen aus verschiedenen Gründen in immer mehr Krankenhäusern automatisiert werden. Dazu können verschiedene technische Lösungen, wie z.B. das Fahrerlose Transportsystem (FTS), eingesetzt werden. Um den Transportprozess des Abfalls auf dem Krankenhauscampus ganzheitlich zu automatisieren, stellt die automatische Entleerung des Containers eine Schnittstelle dar, die trotz des Einsatzes eines FTS meist noch manuell erfolgt. Um einen weiteren Schritt in Richtung Krankenhaus 4.0 zu gehen und das Ziel einer gesamtheitlichen wirtschaftlich sinnvollen Automatisierung zu erlangen, muss auch dieser Prozess automatisiert werden.

Lösungsansatz / Ergebnisse

Das FTS holt den Abfallcontainer an der Quelle (z.B. Bettenstation) ab. Der Transport erfolgt automatisch per FTS über die Flure und per FTS-Aufzug in die Ebene des Wirtschaftshofs. Angekommen im Wirtschaftshof, in dem die Müllpresse steht, wird der Container durch das FTS auf ein Förderband abgesetzt und anschließend automatisch entleert. Diese entwickelte herstellerunabhängige automatische Entleerung ist ein erfolgreicher Lösungsansatz und stellt das Vortragsthema dar. Nach der Entleerung wird der Container wieder automatisiert vom FTS aufgenommen, in die automatisierte Containerwaschanlage (CWA) gefahren und anschließend wieder per FTS auf der Station bereitgestellt. Die Problemstellung einen komplett automatisierten Abfallprozess zu erreichen ist erfolgreich gelöst.

Nutzen

- Schließen der Schnittstellen eines sonst komplett automatisierten Prozesses

- Prozesssicherheit und -flexibilität

- Standardisierung

- Unabhängigkeit von Personal und dessen Schichtzeiten

- Es müssen keine redundanten niedrigqualifizierten Tätigkeiten ausgeführt werden

- Automatisierung und ein weiterer Schritt in Richtung Krankenhaus 4.0

- Die herstellerunabhängige Lösung zur Abfallentleerung ist nicht nur in einem Krankenhaus einsetzbar, sondern auch auf weitere Krankenhäuser übertragbar und implementierbar

Referent:innen:

Jan Schmidt-Rohr
FC-Förderanlagen GmbH
Matthias Heusser
FC-Förderanlagen GmbH
Laura Müller
FC-Förderanlagen GmbH