11. und 12. Mai 2022 med.Logistica
28.04.2022 med-logistica

Reifegradmodell für Entscheidungen im Krankenhaus

Das Institute for Healthcare Robotics and Automation (IFOHRA) und die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH) haben gemeinsam ein Reifegradmodell entwickelt, um Optimierungspotenziale in Gesundheitseinrichtungen (zum Beispiel Krankenhäusern) zu identifizieren.

Entscheidungen über hohe Investitionssummen in Krankenhäusern werden häufig getroffen, ohne die notwendige Informationsbasis vorliegen zu haben, da im Arbeitsalltag schlicht die Zeit dafür fehlt. Ein Prozessreifegradmodell kann diese Basis bieten und ermöglicht es, konkrete Handlungsempfehlungen aus einem wissenschaftlichen Evaluationsmodell abzuleiten.

Unterteilt wird das Reifegradmodell von IFHORA und OTH in die Qualitätsdimensionen Struktur, Prozess und Ergebnis. Die Situation vor Ort wird hierbei auf Grundlage eines umfassenden Fragebogens evaluiert. Diese Bewertungsmethode kann im ambulanten und stationären Bereich eingesetzt werden und bietet die Chance, die Differenz zwischen dem aktuellen und dem technisch möglichen Versorgungsstand strukturiert aufzuzeigen. Die Gesundheitseinrichtungen erhalten hierdurch konkrete Handlungsempfehlungen und, wenn gewünscht, auch Hilfestellungen bei der Umsetzung im medizinischen Alltag.

Quelle: Leipziger Messe

Foto: Institute for Healthcare Robotics and Automation (IFOHRA)
Zurück zu allen Meldungen